PD Dr. med. Gisela Hildenbrand

​

Verband ich Qigong bisher nur mit fließenden Bewegungen, bewusstem Atem und Energielenken, 

erfuhr ich während unseres Qigong- Studiums in Oldenburg durch Gisela Hildenbrand die Poesie in Wort und Qigong- Bewegung und ebenso die Nähe von Musik und Qigong in Form der Griffbrettzither Qin. 

Doziert Gisela Hildenbrand mit ihrem natürlichen Charme und praktischen Beispielen über Qigong und seine Heilwirkungen, flechtet sie aus ihrem großen Repertoire wundervolle philosophisch-poetische Gedichte mit ein.

Sie ist Schülerin von dem 1997 verstorbenen Lehrer für Qigong Yangsheng, Prof. Jiao Guorui.

Prof. Jiao Guorui arbeitete als Arzt für chinesische Medizin in Peking und lehrte viele Jahre in Deutschland verschiedene seiner Übungsmethoden. Sein Lebenswerk, das Lehrsystem Qigong Yangsheng, wird von Gisela Hildenbrand und der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng in Weiterbildungsarbeit vermittelt und durch Forschungsarbeit weitergeführt.

Gisela Hildenbrand gehört zu dem 1991 gegründeten Vorstand der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e. V.  www.qigong-yangsheng.de

Dieser Verein ist eine gemeinnützige, wissenschaftlich orientierte Einrichtung im Bereich der Gesundheitsbildung. Es werden u. a. Aus- und Weiterbildungen in Qigong Yangsheng, 

Kurse und Seminare im Rahmen der allgemeinen Bildung und Gesundheitsförderung organisiert,

aber auch Quellenforschung und wissenschaftlicher Austausch betrieben.

Im März 2011 begegnete ich Gisela Hildenbrand erneut und diesmal in Erfurt.